Montag, 11 April 2022 06:26

Spenden für die Osnabrücker Tafel

Kinder der Elisabethschule sammeln fleißig für die Tafel

Osnabrück Die Grundschüler der Elisabethschule in Osnabrück haben nun 1360 Euro sowie zahlreiche Kisten voller Lebensmittel für die Osnabrücker Tafel gespendet.
Seit Aschermittwoch hatten sie Packungen mit Milch, Kaffee, Nudeln, Müsli, Süßigkeiten sowie Geldbeträge gesammelt. Jetzt, vier Wochen später, haben die Klassensprecher aus den insgesamt elf Klassen die Spenden an die Osnabrücker Tafel übergeben. „Eine tolle Leistung!“, stellte die stellvertretende Tafel-Vorsitzende Petra Nemitz begeistert fest.
Der Bedeutsamkeit ihrer Sammelaktivität sind sich die 212 Grundschüler bewusst. „Es gibt so viele Kinder, die nichts zu essen haben. Denen möchten wir helfen“, sagte die zehnjährige Marlene. Die Hilfsaktion ist seit 2012 Tradition an der Schule. Sie schaffe bei Schülern das Bewusstsein, dass es Menschen gebe, die nicht über genügend Geld verfügten, um jeden Tag richtig satt zu werden, erklärte Schulleiterin Miriam Spielberg-Siegel.
Die Tafel ist dankbar für die Spenden: „Wir versorgen pro Woche mehr als 3500 Menschen. Seit Corona sind die Zahlen um 20 Prozent gestiegen. Jetzt kommen beispielsweise an unserer Hauptstelle jeden Tag noch 100 Erwachsene mit 40 Kindern aus der Ukraine hinzu“, betonte Nemitz. Die haltbaren Lebensmittel wie jene, die die Schüler gesammelt haben, verteilt die Tafel, wenn nicht genügend frische Lebensmittel zur Verfügung stehen. Mit den Geldspenden sollen weitere Nahrungsmittel hinzugekauft werden. Nemitz wies auf den Ernst der derzeitigen Lage hin und merkte an: „Das Lager ist so gut wie leer. Wir benötigen dringend weitere Spenden. Jede Kleinigkeit, jeder Euro zählt!“

https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/elisabethschule-osnabrueck-sammelt-fuer-die-tafel-osnabrueck-22889470