Mittwoch, 20 März 2019 17:37

Rosenmontag 2019 in der 4b

Auch in diesem Jahr hatten sich an der Elisabethschule wieder viele Kinder verkleidet. Im Deutschunterricht verfassten einige Schülerinnen und Schüler der 4b zum Rosenmontag eigene kurze Texte.

ROSENMONTAG

Am Rosenmontag gab es viele unterschiedliche Kostüme. Philina ist als Cowgirl und Karla als Matrose gegangen. Als erstes haben wir unsere Klasse mit bunten Luftballons geschmückt. Danach haben wir gefrühstückt. Anschließend holte uns die Polonaise ab. Als wir fertig waren, haben wir Zungenmörder gespielt. Danach sind wir in die Pause gegangen. Dann hat Frau Mujkanovic gemerkt, dass wir unsere Turnhallenzeit verpasst haben. Zum Glück konnten wir dann doch noch in die Turnhalle. Wir hatten viel Spaß und haben sehr viel gelacht. Zum Schluss sind Philina und Karla in den Kinderclub gegangen. Dort haben wir viel gespielt. Danach wurden wir abgeholt. Schade, dass es der letzte Rosenmontag für uns war...

Philina & Karla 

***

Rosenmontag

Am Rosenmontag haben sich alle Lehrer und Schüler verkleidet.

Wir haben gemeinsam die Klassen geschmückt.

Nach einiger Zeit haben wir Zungenmörder gespielt.

Wir wollten gerade mit dem nächsten Spiel anfangen, da

ging die Tür auf und mit lauter Musik kam die Polonaise herein. Wir haben uns alle angeschlossen und sind dann in die anderen Klassen gegangen, um alle für die Polonaise abzuholen.

So sind wir nach draußen gegangen und haben einen Kreis gebildet.

Anschließend sind alle wieder in ihre Klassen gegangen.

Dort haben wir noch viele Spiele gespielt. Es hat richtig viel Spaß gemacht!

Merle & Sophie

***

Rosenmontag

Ich bin als Clown gegangen. Als erstes haben wir die Klasse geschmückt, danach haben wir Spiele gespielt, wie z.B. Zungenmörder, ein Kartenspiel und Stühlerücken. Anschließend war Pause und nach der Pause haben wir gefrühstückt. Ich habe Tomaten mitgebracht. Dann haben wir die Turnhallenzeit vergessen und sind später mit zwei anderen Klassen in die Turnhalle gegangen. Dort standen Holzleitern, von denen man auf eine Matte springen konnte. Außerdem waren auch Balken aufgebaut. Daran hingen ganz viele Seile, mit denen man auf die andere Seite schwingen konnte. Nach der 4. Stunde sind fast alle nach Hause gegangen und ich habe mit meinem Nachbarn gespielt. Am Abend habe ich mich dann abgeschminkt und bin schlafen gegangen. Das war mein Tag als Clown.

Martha 

***

Mein Rosenmontag

Am Rosenmontag ging ich als Physiker.

Zuerst schmückten wir alle unsere Klasse.

Danach frühstückten wir zusammen. Auf einmal kam die 3b herein, um uns zur Polonaise abzuholen. Nach der Polonaise gingen wir in unsere Klasse zurück und spielten Zungenmörder. Danach ging ich in die Pause und spielte Fußball. Nach der Pause spielten wir noch andere Spiele. Später räumten wir auf und holten unsere Turnhallenstunde nach.

Luisa

***

Rosenmontag

Am Rosenmontagmorgen haben wir als erstes die Klasse geschmückt. Danach wollten wir Zungenmörder spielen. Doch auf einmal kam die Polonaise und wir hingen uns hintendran. Wir sind durch die ganze Schule gewandert. Einige Minuten später sind wir wieder in die Klasse gekommen. Dann hat es ein leckeres Frühstück gegeben und alle waren danach sehr satt. Nach dem Essen war die Pause und alle sind rausgerannt. Nun war die Pause vorbei. Anschließend haben wir Spiele gespielt. Danach sind die Kinder, die keine Betreuung haben in die Turnhalle gegangen. Die anderen mussten die Klasse aufräumen. Als wir die Klasse aufgeräumt haben sind wir in die Turnhalle gegangen. Sie mussten wir auch noch aufräumen. In der Betreuung haben wir am Ende noch Spiele gespielt. Dann war die Schule leider vorbei. Das war ein tolles Karneval!

Clara und Lina