Papier schöpfen in der Umwelt-AG

Das diesjährige große Thema der Umwelt-AG ist Papier. Hier geht es um unseren Papierverbrauch in der Schule und zu Hause, Recycling-Papier und darum, wie man weniger Papier verbrauchen kann.

In der letzten Woche haben wir zusammen mit Frau Kuczia von der Pädagogischen Umweltberatung an Schulen in Osnabrück selber Papier geschöpft. Johanna Klein, Umweltsprecherin der Klasse 4b, hat aufgeschrieben, wie wir das gemacht haben:

1. Zuerst haben wir viele kleine Zeitungs-Schnipsel in mehrere große Schüsseln mit Wasser gegeben und alles mit einem Stabmixer verrührt. Nun sah das Wasser ganz grau aus, deshalb haben wir bunte Servietten dazu getan und sie auch verrührt.

2. Danach hatten wir Schüsseln mit Papierbrei in vier Farben: Orange, blau, grün und rot/pink. Jetzt nahmen wir uns zu zweit ein Sieb mit Holzrahmen und tauchten es vorsichtig, leicht schräg in eine der Schüsseln. Wenn das Sieb ganz bedeckt war, zog man es schnell wieder hoch und ließ das Wasser abtropfen.

3. Nun musste das andere Kind mit einem Tuch das Wasser abreiben. Man konnte nur zu zweit mit dem nassen Papiersieb zum Platz gehen: Einer hielt den Rahmen, der andere das Tuch darunter, damit nicht alles voll tropfte. Am Platz angekommen, nahmen wir die eine Hälfte vom Sieb ab und kippten die andere Hälfte mit dem Papierbrei so auf die Zeitung, dass dort nun das nasse Papierbrei-Blatt lag. Vorsicht – jetzt durften wir noch nicht den Rahmen abmachen, sondern erst ganz gründlich mit dem Tuch das Wasser aufnehmen, das Tuch auswringen und wieder abtupfen….

4. Danach hob man den Rahmen ab und legte das Zeitungsblatt mitsamt dem geschöpften Papierblatt zum Trocknen auf die Fensterbank oder einen Tisch. Nach zwei Tagen war das Papier trocken und konnte benutzt werden. Wir haben daraus schöne Karten gebastelt.