Elisabethtag

Ihren Namenstag feiert die Elisabethschule jedes Jahr am 19. November, dem Festtag der Hl. Elisabeth.
Dieser Tag beginnt traditionell mit einem Wortgottesdienst in der Elisabethkirche, der jeweils von Schülerinnen und Schülern eines Jahrgangs vorbereitet wird. Schon weit vor dem Tag basteln die Kinder zu Hause Dinge, die am Elisabethtag verkauft werden. Manche Klassen machen auch Angebote zum Selberbasteln am 19. November. Für die Eltern und herzlich willkommene Gäste der Kinder gibt es im Musikraum ein Café, bei dem sich die Besucher angeregt unterhalten. Herzlich eingeladen sind an diesem Tag auch die Kinder und Lehrkräfte der Rückertschule, die dieses Angebot immer gerne wahrnehmen.

Ganz im Sinne der Heiligen Elisabeth wird das eingenommene Geld der Wärmestube gespendet. Damit die Kinder wissen, wem das Geld zugute kommt, bringt seit einigen Jahren der gewählte Schülerrat ein paar Tage nach dem Elisabethtag einen Scheck zur Wärmestube in der Bramscher Straße. Dieser Besuch ist gar nicht so einfach, weil die Kinder natürlich hautnah miterleben, wie angewiesen die (immer freundlichen) Menschen auf die Arbeit der Wärmestube sind. Der Leiter Diakon Meyer führt die Kinder durch das Haus und erläutert die Arbeit. In ihrem nächsten Klassenrat berichten die gewählten Schülervertreter/innen dann von diesem Besuch und ihren Erfahrungen.